Spezialist für Sicherheitskennzeichnung und Werbung

®


Etikettenvielfalt direkt vom Hersteller

Alle Inhalte (Texte und Bilder) © COPYRIGHT

by HT WERBEETIKETTEN 2017 • All rights reserved

Attraktive und anspruchsvolle Materialvielfalt für Etiketten, Siegel, Aufkleber


An jedes Etikett werden unterschiedliche Ansprüche gestellt. Daher steht unseren Kunden eine breit gefächerte Materialpalette zur Auswahl, um individuelle Haftetiketten für verschiedene, oft auch sehr spezielle Anwendungsbereiche produzieren zu können.


Die meisten Materialien sind als Rollenetiketten oder Bogenetiketten (z.B. A4-Etiketten, Laseretiketten) erhältlich. Wir liefern blanko (ohne Aufdruck) sowie ein- bis mehrfarbig bedruckt, sowie Veredelungen wie Lackierung, Laminierung und Prägung.


Stöbern Sie doch einfach mal in den kurzen Erläuterungen zu unserem Materialsortiment. Sicher finden Sie interessante und hilfreiche Informationen, die Ihnen Auswahl des passenden Haftmaterials erleichtern. Bei Fragen oder speziellen Problemlösungen helfen wir Ihnen jederzeit gerne weiter.

Detaillierte Berichte zu einzelnen Materialien mit praktischen Anwendungsbeispielen sowie interessanten Hintergrundinformationen finden Sie auch regelmäßig in unserem Blog.

Übersicht über die wichtigsten Haftpapiersorten


Papiere

Etiketten aus Papier müssen nicht immer weiß sein! Neben den klassischen weißen Papiersorten, die es in matt oder glänzend gibt, finden Sie bei uns auch gelbes Papier, Leuchtfarbenpapier (Tagesleuchtfarben in leuchtrot, leuchtgelb, leuchtorange, leuchtgrün) und braunes selbstklebendes Packpapier oder auch 100 % deckendes Papier (mit grau eingefärbtem Klebstoff) für Korrekturetiketten. Ferner führen wir metallisierte Papiere in gold oder silber (jeweils matt oder glänzend) sowie holografisch schimmerndes Papier für extravagante Effekte. Zur Beklebung schwieriger Untergünde empfiehlt sich Superhaftpapier mit extra starkem Klebstoff. Eine interessante Variante sind auch Sicherheitslabels aus Papier. Unser Hologramm-Papier ist eine preisgünstige Alternative zu den üblichen Hologrammen auf Folie. Die große Auswahl an unterschiedlichen Klebstoffen (insbesondere im Bereich weißes Papier) ermöglicht zudem ganz spezielle Einsatzzwecke. Informationen zu den Klebstoffsorten finden Sie auch in unserer Rubrik Klebstoffkunde. Papieretiketten sind stets nur zur Anwendung im Innenbereich geeignet. Sie sind weder wasser- noch wetterfest und nicht (bzw. nur sehr eingeschränkt) resistent gegen Säuren, Laugen, Chemikalien oder mechanische Einflüsse wie Reiben oder Kratzen. Die Temperaturbeständigkeit liegt (abhängig von der Papiersorte und dem Klebstoff) bei ca. -20°C bis +70°C.


Folien

Aufkleber für den Außenbereich sind (fast) immer aus Folie. Aber auch im Innenbereich, wenn die Haftetiketten aufgrund des Einsatzgebietes gegen Lösungsmittel, Öl, Fett, Säuren und Laugen, Schmutz, Feuchtigkeit, Abrieb und Abnutzung resistent sein müssen, kommen Folienetiketten zum Einsatz. Jeder kennt die klassischen PVC-Aufkleber, die oft auf Fahrzeugen und Schaufensterscheiben zum Einsatz kommen. Die Abkürzung PVC steht für Polyvinylchlorid. Dies ist ein langlebiger Kunststoff, der daher ideal für dauerhafte Werbung und Kennzeichnung ist. Für beständige Verklebungen im Innenbereich bietet sich PE-Folie an. Auch PE (Polyethylen) ist ein Kunststoff, der allerdings nicht ganz so hohe Beständigkeiten und Resistenzen aufweist wie PVC. Polyesterfolie zeichnet sich u.a. durch hohe Temperaturresistenzen und problemlose Verarbeitung aus. Die geschmeidige Folie eignet sich gut für Rundverklebungen (z.B. für Fahrräder und Rollstühle), ist wetterfest und sehr langlebig. Auch reine Aluminiumfolie ist sehr robust und beständig und daher u.a. ideal für Typenschilder geeignet. Welche Klebefolie für welchen Zweck geeignet ist, hängt also von vielen Faktoren wie der Beanspruchung und dem Einsatzgebiet ab. Haftfolien weisen (abhängig von der Foliensorte) eine Temperaturbeständigkeit von ca. -40°C bis +130°C auf.


Sicherheitsmaterialien

Bei Sicherheitsetiketten, Prüfplaketten und Sicherheitssiegeln kommen ganz spezielle Haftmaterialien zum Einsatz. Oberste Priorität hat stets der Sicherheitseffekt, der je nach Einsatzgebiet vor Manipulation, Fälschung, Kopieren, Diebstahl oder unbefugtem Öffnen schützen soll. Die Labels werden entweder bei Ablöseversuchen zerstört (Dokumentenfolie, PE Security Film, Polystyrol) oder hinterlassen auf dem beklebten Untergrund Muster (Rautenmusterfolie, Schachbrettmusterfolie) oder Schriftzüge (Void-Folie). Jeder Manipulationsversuch wird stets sofort sichtbar und das Sicherheitsetikett ist unwiderruflich zerstört, so dass keine Wiederherstellung oder Übertragung möglich ist. Zum Produkt- und Markenschutz werden häufig Hologramm-Etiketten eingesetzt. Weitere Anwendungsbereiche für Sicherheitsmaterialien finden sich für Inventar, Eigentum und Barcode.


Eignung von Haftmaterialien für Laser, Inkjet, Kopierer

Haftmaterial, das per Laser, Inkjet oder Kopierer bedruckt werden soll, benötigt eine auf das jeweilige Druckverfahren abgestimmte Oberfläche. Einige Materialien, vor allem im Papierbereich, sind universell für alle gängigen Drucksysteme verwendbar. Aber gerade im Folienbereich ist oft eine spezielle Oberflächenbeschichtung nötig, um optimale Druckergebnisse zu erzielen. Laserbedruckbare Folie ist in der Regel nicht per Inkjet bedruckbar und spezielle Inkjet-Folien sind meist nicht laserfähig. Daher ist das eingesetzte Bedruckungsverfahren ausschlaggebend für die Wahl der A4-Etiketten. Alle unsere auf Bogen produzierten Laseretiketten, Inkjetetiketten und Kopieretiketten werden auf Kraftpapier als Trägerbogen geliefert, um optimale Planlage und professionelle Verarbeitung im Drucker zu gewährleisten. Ein umlaufender Sicherheitsrand verhindert das Ausbluten des Klebstoffs in den Drucker. Neben dieser Bogenware sind auch Spezialmaterialen für Rollenlaser und Rolleninkjet erhältlich.


Eignung für Thermotransferdruck

Auch zur Bedruckung im Thermotransferverfahren sind spezielle oder speziell vorbehandelte Materialien bzw. Materialoberflächen notwendig. Ausschlaggebend für die Erzielung optimaler Druckergebnisse ist außerdem die Wahl des geeigneten Farbbandes zur Bedruckung der Thermotransferetiketten. Hochqualitative Farbbänder für beste Druckergebnisse sind ebenfalls bei uns erhältlich. Wir liefern Thermotransfermaterialien auf Rollen in beliebiger Größe und Stückzahl sowie auf Pappkernen mit einem Innendurchmesser von wahlweise 25, 40 oder 76 mm, so dass eine problemlose Verarbeitung auf quasi allen gängigen Drucksystemen möglich ist.


Selbstklebende Spezialmaterialien

Es gibt Materialien, die sind weder als Papier noch als Folie zu bezeichnen. Ein Beispiel dafür ist Tyvek. Hierbei handelt es sich um ein Spinnvlies als Polyolefin. Tyvek hat eine glatte Oberfläche mit faseriger Struktur, ist extrem reißfest und robust und weist eine hohe mechanische und chemische Beständigkeit auf. Diese Eigenschaften machen es sehr haltbar und somit geeignet für Bereiche mit hoher bis sehr hoher Beanspruchung. Ein weiteres Spezialmaterial, das wir verarbeiten, ist Acetatseide. Acetatseide ist ein feines, weißes, seidenglänzendes Textilgewebe. Das Material ist geschmeidig und flexibel und passt sich optimal dem Untergrund an. Acetatseide wird hauptsächlich zur Textiletikettierung verwendet. Mit leicht ablösbarem Spezialklebstoff z.B. als Namens- oder Besucheretiketten oder mit extra stark haftendem Klebstoff zur Kennzeichnung von Matratzen, Schuhen, Baustoffmustern, Teppichen. Weder Papier noch Folie ist auch unser geschäumtes Polystyrol-Material. Es hat bis zu einem bestimmten Wirkungsgrad Geräusch-, Vibrations- und Temperatur dämmende Eigenschaften und wird u.a. als Schutzetikett unter Geräten und Dekorationsartikeln eingesetzt. Unter Hitzeeinwirkung ist es schrumpffähig und somit als Schrumpfetikett für besonders geformte Verpackungen bestens geeignet.


Klebstofffreie Materialien

Adhäsionspapier und Adhäsionsfolie haften völlig ohne Klebstoff, nämlich nur durch Adhäsion. Und zwar auf allen glänzenden und glatten Oberflächen wie Glas, Spiegel oder lackierten Kunststoffen. Diese Adhäsionseigenschaft garantiert einfachste Anbringung, beliebige Repositionierung und jederzeit 100% rückstandsfreies Wiederablösen. Einsatzschwerpunkt ist Oberflächenschutz z.B. bei Displays, Monitoren, Uhren- und Brillengläsern.


Hochleistungs-Folien

Herkömmliche Folien verfügen in der Regel schon über gute Beständigkeiten gegen diverse äußere Einflüsse. Aber es gibt unzählige Einsatzzwecke, bei denen diese Beständigkeiten nicht ausreichen. In vielen Bereichen der allgemeinen und chemischen Industrie, im Automobil- und Schiffsbau, in der Elektrotechnik, Elektronik und Präzisionstechnik, in Luft- und Raumfahrt sowie in den Bereichen Medizin, Forschung und Labor werden die Etiketten oftmals unter extremsten Bedingungen eingesetzt. Für diese Bereiche mit außergewöhnlichen Beanspruchungen gibt es Spezialfolien mit höchsten Resistenzen gegen Chemikalien, Hitze, extreme Witterungseinflüsse und sonstige mechanische, physikalische oder stoffliche Einwirkung. Die Hochleistungsfolien sind lieferbar mit verschiedenen Klebstoffen, Oberflächenbeschichtungen, Stärken, Dichten und Belastungsqualitäten.

nach oben