Spezialist für Sicherheitskennzeichnung und Werbung

®


Etikettenvielfalt direkt vom Hersteller

Alle Inhalte (Texte und Bilder) © COPYRIGHT

by HT WERBEETIKETTEN 2017 • All rights reserved

F

nach oben

Farbpigmente / Druckfarbe tragendes Band auf Rollen, welches zum Druck in verschiedenen Drucksystemen eingesetzt wird, wie z.B. im Thermotransferverfahren.

Eigenschaft von Materialien und Farben, ihren ursprünglichen Farbton unter Einfluss von UV-Einstrahlung, Witterung, Hitze oder Kälte sowie anderen äußeren Einflüssen zu behalten.

Das Flächengewicht von Papieren wird in g/m² angegeben. Normales Schreibpapier hat 80 g/m², ab ca. 150 g/m² wird es als Karton bezeichnet.  Die Angabe des Flächengewichtes wird auch als Grammatur bezeichnet.

Flexodruck gehört zu den Hochdruckverfahren. Die erhabenen („hohen“) Teile auf den flexiblen Klischees (Druckplatten) nehmen Farbe auf und geben diese im Rotativverfahren an die Materialoberfläche ab. Außer zur Etikettenherstellung findet Flexodruck weltweite Anwendung in der Verpackungs- und Folienbedruckung.

Nach Lichteinwirkung kurzfristig nachleuchtend.

Begriff aus der Computergrafik. Ein Objekt, ein Motiv wird mittels grafischer Bildbearbeitungstechniken konturengenau aus dem Hintergrund / aus dem Restbild herausgelöst und kann dann als separate Datei gespeichert und weiter verarbeitet werden.

Etikett, welches bei Ablöseversuchen zerreißt oder anderweitig zerstört wird, um für den Anwender die garantierte Erstöffnung zu gewährleisten. Einsatz u.a. bei Verpackungen von Lebensmitteln, Kosmetika, Medikamenten.

Bezeichnet den Stand der Etiketten auf der Rollenbahn. Bei „Fuß voraus“ steht der „Fuß“ der Schrift unten, d.h. der Text im Etikett ist beim Aufziehen der Rolle lesbar, nicht auf den Kopf gestellt (die Kopfüber-Stellung nennt man „Kopf voraus“).

Farbband


Farbechtheit


Flächengewicht


Flexodruck



Fluoreszierend

Freistellen



Frischesiegel


Fuß voraus

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   XYZ