Spezialist für Sicherheitskennzeichnung und Werbung

®


Etikettenvielfalt direkt vom Hersteller

Alle Inhalte (Texte und Bilder) © COPYRIGHT

by HT WERBEETIKETTEN 2017 • All rights reserved

A             

nach oben

Auch: Trägerpapier, Trägerfolie, Glassine. Silikonisiertes Trägermaterial, auf welchem die Rollen- oder Bogen-Etiketten lagern, um von diesem zum Gebrauch leicht abgezogen werden zu können.


Klebstoff, der die rückstandsfreie Wiederablösbarkeit von Etiketten ermöglicht (z.B. für temporäre Anwendungen), nachdem er zuvor dennoch zuverlässig auf dem beklebten (geeigneten) Untergrund haftet.

Widerstandsfähigkeit von Etiketten gegen mechanische Beanspruchung wie Reibung oder z.B. häufiges Anfassen

Material zur Herstellung von Textiletiketten. Mit wieder ablösbarem Textilklebstoff u.a. Verwendung als Namens- und Besucheretiketten. Mit stark haftendem Spezialklebstoff als Matratzen- oder Teppichetiketten.

Insbesondere auf glatteren Oberflächen sehr gut haftender Klebstoff mit guter UV-, Witterungs- und Temperaturbeständigeit.

Klebkraft;  die Fähigkeit zu haften

Etiketten, die völlig ohne Klebstoff (nur durch statische Haftung) auf glatten Untergründen wie z.B. Glas haften. Praxis-Beispiele sind Fensterbilder sowie Schutzfolien auf Brillen und Displays.

Mit einer hauchdünnen Aluminiumschicht überzogen. Häufige Anwendung als alukaschierte Papiere, gold oder silber.

Etiketten aus reiner Aluminiumfolie. Charakteristisch ist deren leichte Steifheit und die Empfindlichkeit gegen Druckstellen, Dellen und Knicke.

Probedruck unter Praxisbedingungen direkt an der Druckmaschine zur Kontrolle der Druckvorlagen, Passgenauigkeit und Farbgebung. Dient meist der Vorlage beim Kunden, um von diesem die Freigabe zur Fertigung einer größeren oder komplizierteren Auftragsmenge gemäß dem angefertigten Andruck zu erhalten.

Kleines Materialstück, welches sich außerhalb (am Rand) des gestanzten Etiketts befindet und das Abziehen vom Trägermaterial erleichtern soll. Häufige Anwendung z.B. bei Einzeletiketten, damit diese sich besser vom Träger lösen lassen.

Auch: Anhängeschildchen, Hang-Tags. Nicht-selbstklebende Schildchen / Anhänger aus Kartonmaterial oder Kunststoff mit vorgestanztem Loch, die mittels Faden, Draht, Kordel oder Durchziehlaschen an Produkten und Verpackungen befestigt werden.

Auch: Beschnitt oder randabfallend. Druckanteile, die aus technischen Gründen zunächst über das eigentliche Etikettenformat hinaus gedruckt und dann durch die Stanzung beschnitten / abgeschnitten werden. Dies hat den Sinn, dass z.B. Linien oder Flächen, die direkt bis an den Etikettenrand reichen sollen, nicht minimal verrutschen und an einer Stelle evtl. nicht passen würden. Durch das Überdrucken und Wegstanzen ist gewährleistet, dass das entsprechende Druckbild immer direkt bis zum Rand reicht.

Auch: unpolar, nicht polar. Niederenergetische Materialien mit schwacher Benetzbarkeit, auf denen sich z.B. ein Wassertropfen bildet, statt zu verlaufen. Diese Materialien sind in der Regel schwieriger zu bekleben als polare Oberflächen.

Andere Bezeichnung für Etiketten, Sticker.

Auftrags- oder Anfragemenge der zu produzierenden Etiketten

Gedruckter Rand auf Etiketten, der mit dem Etikettenrand abschließt, also keinen Abstand zum Etikettenrand hat.

Die Etiketten sind so auf die Rolle gewickelt, dass sie auf der Rollenaußenseite sichtbar sind.

Abdeckpapier                                 


Ablösbarer Klebstoff


Abriebfestigkeit

Acetatseide


Acrylklebstoff


Adhäsion

Adhäsions-Etiketten



Alukaschiert

Aluminium-Etiketten


Andruck



Anfasslasche




Anhängeetiketten



Anschnitt






Apolare Oberflächen




Aufkleber


Auflage

Außenrand

Außenwicklung

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   XYZ